MAK

Herzlich Willkommen!

intouch bietet Ihnen seit über 26 Jahren persönliche und berufliche Weiterbildung auf hohem Niveau!

Die intouch online-akademie bietet Ihnen die Möglichkeit, sich über das Medium Internet weiterzubilden! Lernen Sie diese faszinierende Möglichkeit kennen und erfahren Sie viel Wissenswertes über die Grundlagen von Beziehungsfähigkeit und Sozialkompetenz.

Stille und Wachstum

In den vergangenen Jahren beobachteten Ansula und Matthias Keller bei den TeilnehmerInnen ihrer Seminare öfters, dass die Verbindung von Methoden für persönliches Wachstum und Meditation auf fruchtbaren Boden fiel. Meditative Übungen waren zwar schon immer Teil der intouch Seminare, in Zukunft wollten sie diese beiden Aspekte noch gezielter miteinander zu verbinden. Für das Training kreierten sie eine Intensivwoche, die auf das Zusammenspiel dieser beiden Methoden fokussiert: "Loslassen und heilende Stille". Die aussergewöhnlich tiefen Erfahrungen der TeilnehmerInnen ermutigen beide nun, intouch insgesamt noch mehr auf die Verbindung von Meditation, Sein in der Natur und persönlichem Wachstum auszurichten.

Sie finden im neuen Programm eine Serie von Retreats, die sich - anlehnend an die Jahrszeiten - zentralen Themen des menschlichen Seins widmen und diese vor allem über meditative Übungen und das Sitzen in der Stille bewegen.

Dieser Retreatzyklus ist eine sehr passende Ergänzung des intouch Programms.  Die vier Wochenenden bieten die Möglichkeit, in einem zeitlich begrenzten Rahmen wichtige persönliche Themen zu bewegen und gleichzeitig Ruhe und Entspannung zu finden. Für manche vielleicht sogar eine Einstiegsmöglichkeit in die Praxis der Meditation. Wer dann seine persönliche Entwicklung noch intensivieren möchte, kann dies im Training tun.

intouch ist keiner speziellen Meditationstechnik oder damit verbundenen religiösen Haltung verpflichtet. Ihre Grundausbildung als Körpertherapeuten lässt Ansula und Matthias Keller immer wieder nach Methoden suchen, die körperorientierte Arbeit mit Meditation verbinden. Sie werden also körperorientierte Übungen genauso wie das sitzen in der Stille als Meditationsmethode erfahren können und so auch zu einer Variante finden, die für sie im aktuellen Moment am besten geeignet ist.

Das Kultivieren von Stille lässt im Inneren eines Menschen Raum entstehen, eine Leere, die vielleicht zuerst auch als verunsichernd erfahren wird. In einer Zeit, in der die meisten Menschen ihre Lebenszeit vollgepackt haben mit den verschiedensten Unternehmungen, kann Leere auch Angst machen und den Impuls auslösen, sie möglichst schnell wieder zu füllen. Wenn man jedoch die Leere mit einem interessierten und wohlmeinenden Blick beobachtet, kann sie sich zu einem fruchtbaren Boden entwickeln, auf dem sich Neues entwickelt. Dabei entwickeln wir in der Meditation die Fähigkeit, das da sein zu lassen, was gerade da ist. Neues und Entwicklung sind möglich, müssen aber nicht sein. Wir können uns immer mehr so annehmen wie wir sind.

Wir können unsere Begrenzungen immer klarer erkennen und liebevoll damit umgehen. Nicht alles muss oder will verändert sein, manches ist einfach Teil unseres Wesens. Einen solchen inneren Schritt machen zu können, gibt uns grosse Freiheit.

Nicht zuletzt treffen sich Meditation und Therapie auch im Leben von Mitgefühl - mit sich selbst, mit anderen Menschen und mit der Umwelt. In diesem Sinn ist Entwicklung nicht einfach nur Selbstzweck, sondern immer auch verbunden mit einem grösseren Sinn.

Die vier Seminare finden Sie in der Seminarübersicht.